Einige persönliche, berufliche Daten . . .



Herbert Paukert wurde 1945 in Wien geboren. Dort absolvierte er Studien in den Fächern Philosophie, Psychologie, Mathematik, Physik und Informatik. Nach dem Studium begann er 1970 seine Arbeit als Lehrer am BRG 21 in Wien, wo er mehr als 30 Jahre unterrichtete. Zusätzlich war er von 1973 bis 1980 acht Jahre in einer Integrierten Gesamtschule in der Großfeldsiedlung, einem Außenbezirk von Wien, als Lehrer tätig. Von 1981 bis 1992 unterrichtete er als Fachkoordinator für Mathematik im Polgargymnasium in Wien 22. Dort begründete er gemeinsam mit Gerald Kurz den Oberstufen Schulversuch "Informatik".

1985 erhielt er eine Berufung an das Pädagogische Institut in Wien, wo er zehn Jahre als Dozent für Informatik in der Lehrerfortbildung tätig war.

1995 erfolgte die Herausgabe von zwei Informatiklehrbüchern für die höheren Schulen.

1998 erfolgte die Herausgabe eines Lehrbuches über naturwissenschaftliche Psychologie. In diesem Buch werden neben der Allgemeinen Psychologie auch Erkenntnisse der modernen Neuroinformatik und neuronale Netze beschrieben. ("Ein Fenster zum Ich", ÖBV-Verlag).

1999 erschienen Neuauflagen der zwei Informatikbücher unter Mitarbeit von Gerald Kurz und Marion Artlieb. ("Vom Bit zum Programm", "Programmieren in Delphi", MANZ-Verlag).

2000 wurde der universelle Mathematik-Interpreter MATEX unter Mitwirkung von Rosa Mistelbauer nach mehrjähriger Arbeit fertiggestellt. In diesem Jahr wurde auch mit der Entwicklung des multimedialen Autorensystems PAUMEDIA begonnen.

2002 erfolgte die Programmierung eines SQL-Editors für beliebige MySQL-Datenbanken in PHP.

2003 erschienen die letzten Neuauflagen der zwei Informatikbücher.

2004 erfolgte die Fertigstellung einer universellen Datenbankverwaltung DBSQL.EXE in der Sprache DELPHI mit statistischen Datenauswertungen und Serienbrief-Funktionen. Kernstück des Programms ist ein einfacher SQL-Editor.

2006 wurde die Entwicklung des multimedialen Autorensystems PAUMEDIA fortgesetzt. In dieses wurde dann der Mathematik-Interpreter MATEX eingebunden.

2010 wurde endlich die Entwicklung des Autorensystems PAUMEDIA.EXE abgeschlossen. Damit können multimediale Shows und interaktive eLearning-Projekte erzeugt werden.

2011 wurde PAUMATH.EXE abgeschlossen. Das ist eine Sammlung von über 100 interaktiven Projekten, welche die gesamte Schulmathematik (Volksschule, Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe) abdecken. Alle Projekte wurden mit dem Autorensystem PAUMEDIA erzeugt. Zur näheren Erklärung der mathematischen Lehrsätze und deren Beweise sind auch entsprechende pdf-Dateien mit Texten und Grafiken angelegt worden.

2011 hat Herbert Paukert den Sonderpreis des Lörnie Award 2011 für seine eLearning-Projekte mit dem Autorensystem PAUMEDIA erhalten. Dieser Preis wird einmal im Jahr vom Bundesministerium für Unterricht vergeben.



2013 wurde PAUSHOW.EXE fertiggestellt. Das Programm ist ein universelles, multifunktionales Werkzeug. Seine Hauptfunktionen sind: Erzeugung von Dateiarchiven (in denen schnell Dateien gesucht und ausgeführt werden können), Erstellung von multimedialen Foto-Präsentationen, Edition und Ausführung von HTML-Seiten, mathematische und statistische Auswertung von CSV-Dateien, usw.. In dem Programm sind verschiedene Module früherer Programme des Autors integriert (Grafikverarbeitung, Soundrecorder, Videoplayer). Der zentrale Modul dient der schnellen und bequemen Erzeugung von Foto-Präsentationen.

2014 wurde der zentrale Modul des Präsentationsprogramms PAUSHOW.EXE als ein eigenes Programm MEDIAPRO.EXE konzipiert, das der schnellen und bequemen Erzeugung von Foto-Präsentationen dient.

2015 erfolgte die komplett überarbeitete und verbesserte Neuauflage aller Anwendungsprogramme, insbesonders des Autorensystems PAUMEDIA.EXE, des multimedialen Präsentationsprogrammmes PAUSHOW.EXE und der Datenbankverwaltung DBSQL.EXE. Alle wurden optimal für das Betriebsssytem WINDOWS 10 adaptiert.

2016 wurde GAPMEDIA.EXE als Nachfolgeprogramm des Autorensystems PAUMEDIA.EXE abgeschlossen. Alle Mathematikprogramme, die mithilfe von PAUMEDIA erzeugt worden sind, wurden erweitert und mit Hilfe von GAPMEDIA in der neuen Applikation MATHEPRO.EXE zusammengefasst. Dieses Lernprogramm umspannt jetzt den gesamten Lehrstoff der Schulmathematik.

2018 erfolgte schlussendlich eine überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Psychologiebuches Ein Fenster zum ICH. Das Lehrbuch wurde in zwei voneinander getrennte Bücher aufgeteilt, die auch in gebundener Buchform vom Autor erworben werden können: Wege zum KÖRPER - Grundlagen der Somatologie (kostenloser Download als PDF-Datei !) Wege zum ICH - Grundlagen der Psychologie (kostenloser Download als PDF-Datei !)

2019 ist das Programm HTMLPRO.EXE, welches der Erzeugung von HTML-Seiten dient, erweitert worden. Erstens enthält es jetzt einen Code-Generator zur automatischen Erstellung von Multimediashows (mit Texten, Grafiken, Sounds, Videos und einem Filmmodus zum kontinuierlichen Abspielen der ganzen Show). Zweitens enthält es jetzt auch einen Code-Generator zur Erstellung von unterschiedlichen Lückentexten. Dabei werden nur HTML, CSS und JAVASCRIPT verwendet, so dass die erstellten HTML-Seiten auf allen Betriebssystemen und sogar auf Smartphones mit Android dargestellt werden können. Mit HTMLPRO.EXE wurde die neue Lernplattform "www.schuleplus.at" aufgebaut. Der Editor HTMLEDIT.EXE ist ein Nachfolger von HTMLPRO.EXE mit eingeschränktem Funktionsumfang.

2019 wird ein kompletter Programmierkurs und ein Handbuch JSPAU.PDF  für JAVASCRIPT herausgegeben!

2020 wird im Februar vom Autor an der Pädagogischen Hochschule in Wien ein dreitägiges Seminar
"Programmieren in JAVASCRIPT" für Lehrer abgehalten!

Hinweis: Alle rot-markierten und fett-kursiv-unterstrichenen Dateien können kostenlos von der Homepage
des Autors heruntergeladen werden!


Einige persönliche, sportliche Daten . . .

•  In der Kindheit Geräteturnen beim WAT
•  Mit 15 Jahren Wiener Jugendmeister im Geräteturnen
•  Bergwandern im Sommer und Schifahren im Winter
•  Mit 25 Jahren staatlicher Berufs-Schilehrer
•  Führung von Schitouren in Österreich, Schweiz und Italien
•  Mit 35 Jahren staatlicher Tennis-Lehrwart
•  Teilnahme an der Wiener Tennis-Meisterschaft
    in der zweiten und ersten Klasse
•  Mit 40 Jahren Ausbildung in Windsurfen
•  Mehrere Windsurf-Urlaube am Mittelmeer
•  Mit 50 Jahren zum Tischtennis-Spielen begonnen
•  Teilnahme an der niederösterreichischen Tischtennis-Meisterschaft
    in der ersten Klasse und in der Unterliga
•  Mit 65 Jahren - nach mehreren Sportverletzungen -
    das Elektrobike entdeckt und begeistert davon.
•  Mit 70 Jahren noch immer Radfahren, Schifahren und
    Tischtennisspielen . . . Wie lange noch?


nach oben