Das Coronavirus "SARS-CoV-2"

Letztes Update am 03.06.2020 um 09 Uhr.
Die Aktualisierung der Daten erfolgt alle drei Tage.
Datenquelle: Österreichisches Sozialministerium.

Am 16.03.2020 erfolgte in Österreich nach Entscheidung
der Regierung ein allgemeiner Shutdown des öffentlichen
Lebens, welcher nach 6 Wochen am 01.05.2020 wieder
aufgehoben wurde.

Hinweis: Die regelmäßige Aktualisierung erfolgt hier
nur für die drei Monate März, April und Mai 2020 !
Der weitere zeitliche Verlauf der Statistik kann mit
Hilfe der Internet-Links eingesehen werden . . . . . .



   
 covid19.xlsx    Tabellenkalkulation zur Statistik in Österreich
 covid19.pdf    Kurzinformation zum Coronavirus
   
 Internet-Link    Daten des österreichischen Sozialministeriums
 Internet-Link    Daten des deutschen Robert-Koch-Institutes
   
 antigene.pdf    Bakterien und Viren - Aufbau und Funktion
   



Die Abbildung zeigt die Tabellenkalkulation zur Virus-Statistik
in Österreich für die Monate März/April/Mai 2020:




Die Abbildung zeigt zwei Diagramme zur Virus-Statistik
in Österreich für die Monate März/April/Mai 2020:





Mögliche Fehlerquellen: (1) Die Dunkelziffer der infizierten Menschen und (2) die Anzahl der
verstorbenen Infizierten mit (erkannten oder nicht erkannten) Vorerkrankungen, welche dann
nicht AM Coronavirus, sondern MIT dem Coronavirus gestorben sind, . . . . . . . . .
Mögliche Fehlerbehebung: Systematische Feldtestungen mit Feststellung des Immunstatus,
und auch Obduktion der verstorbenen Infizierten, . . . . . . . . .
Dilemma der Politik: Politiker müssen auf der Basis unsicheren Wissens (siehe die oftmals
widersprüchlichen Aussagen der Experten) wichtige Entscheidungen für die Zukunft fällen.

Vorläufiges Fazit nach 3 Monaten: Der Shutdown hat eindeutig die Infizierten-Quote reduziert.
Der prozentuelle, tägliche Zuwachs der positiv Getesteten (0,21%) und der Verstorbenen (0,47%)
ist jedoch am 03.06.2020 noch immer leicht ansteigend, d.h. große hygienische Sorgfalt ist noch
immer geboten. Weil die Hauptübertragung des Coronavirus Lufttröpfchen (Aerosole) sind, und
weil eine mögliche Infektion von der Menge der in die Atemwege übertragenen Viren abhängt,
besteht in engen und schlecht durchlüfteten Räumen mit vielen Menschen ein sehr hohes
Infektionsrisiko. Diese Hauptquelle der Infektion muss - soweit es geht - ausgeschaltet werden.

Für die Wirtschaft und daher auch für viele einzelne Bürger hat der Shutdown große finanzielle
Verluste und existenzielle Probleme erzeugt. Die monatliche Arbeitslosenrate stieg im Jahr 2020
von Februar bis Juni um 42%.

Eine mögliche Alternative wäre gewesen:
(1) Strikter Schutz der Risikogruppen der einschlägig Vorerkrankten und der alten Menschen.
(2) Kein Shutdown, sondern Fortführung des Wirtschaftslebens und Arbeitslebens in einer
weitgehend normalen Form, aber unter Einhaltung der gesicherten Hygienevorschriften, d.h.
soziale Distanz von mindestens 1 Meter, häufiges und gründliches Desinfizieren der Hände und
- wenn notwendig und möglich - Tragen von Atemschutzmasken!


nach oben